Das erste DNHL Meeting der Vereinsmitglieder in der Geschichte des DNHL e.V. musste in Zeiten von COVID19 aufgrund der steigenden Fallzahlen per Videokonferenz stattfinden. Die Verantwortlichen haben sich kurzfristig dazu entschieden, da alles andere unverantwortlich gewesen wäre und im Moment keinen Sinn gemacht hätte.

Am Anfang der Besprechung begrüßte Vereinspräsident Alexander Krause die Mitglieder und eröffnete die Versammlung mit einem kleinen Rückblick der geleisteten Arbeit der vergangenen Monate. Im Anschluss sprach er über die einzelnen Standorte und die Einschätzung der Verantwortlichen des DNHL e.V. wie viele Teams in der Lage wären tatsächlich Eiszeiten für DNHL Spiele zu buchen. Das Ergebnis sieht 39 Mannschaften in der Lage Eiszeiten zu buchen bzw. eine Einfachrunde spielen zu können. Für ca. 7 Teams wäre, nach Einschätzung der DNHL, es in der momentanen Situation sehr schwierig Heimspiele durchzuführen. Speziell Mannschaften aus Mitterteich und Weiden haben momentan große Schwierigkeiten Eiszeiten zu bekommen.

Alexander Krause weist die Mannschaften darauf hin, dass es keine Pflicht sei am DNHL Spielbetrieb teilzunehmen. Der DNHL e.V. sieht sich als Dienstleister und bietet den Mannschaften ein Konzept an, ob man das in Anspruch nimmt oder nicht bleibt den Teams überlassen.

Der DNHL e.V. schlägt den Teams 3 Angebote vor. Die Doppelrunde, eine Einfachrunde oder Saisonverschiebung auf den 01.10.2021. Die Mehrheit der Mannschaften sprach sich für eine Einfachrunde aus. Starttermin wäre der 01.12.2020. Man hätte hier dann auch noch genügend Zeit die Entwicklung der Fallzahlen zu beobachten und zu sehen wie die einzelnen Eisstadien reagieren. Der Abgabetermin der Meldelisten wird in der Vorstandschaft des DNHL e.V. besprochen und in den nächsten zwei Wochen bekannt gegeben.

Patrick Merz stellte die COVID19 Ergänzung des Regelwerks vor. Diese Regelungen werden bei der nächsten Vorstandsversammlung besprochen und beschlossen.

Thomas Neumann moderierte im Anschluss die Diskussion der Teams. Hier konnten viele Fragen beantwortet werden.

Insgesamt war die Stimmung positiv und man konnte sich ein gutes Bild machen wo die Reise hingehen könnte. Ob eine Einfachrunde möglich ist wird sich in den kommenden Wochen entscheiden. Entscheidend ist wie sich die Fallzahlen entwickeln und welche Entscheidungen die Spielstätten treffen. Wird die DEL spielen? Das wird auch ein wichtiger Entscheidungsfaktor sein ob eine DNHL Saison stattfinden kann, denn sollten die Ice Tigers nicht spielen wird wohl die Arena die Fläche in Halle 1 abtauen und dann wird es wieder schwierig sein für Hobbyteams Eiszeiten buchen zu können.

Mit sportlichen Grüßen

Euer

DNHL Team