Die Geschichte der Eishockey Liga im Nordbayerischen Raum geht bis ins Jahr 2006 zurück. Damals wurde der NHC (Nordbayern Hockey Cup) und die NEHL (Nürnberger Eishockey Liga) gegründet. Auf drängen der Teams reagierte man 2014 und schloss sich zusammen zur DNHL. Gestartet wurde 2014 mit 27 Teams und steigerte sich bis 2020 auf 45 Mannschaften.

Der Schritt zum eingetragenen Verein war zum einen, um die Haftungsrisiken der bisherigen sehr aktiven Personen einzudämmen, die Verhinderung der Kommerzialisierung der Hobbyliga sowie die breitere Aufstellung und Aufgabenverteilung auf mehreren Schultern und damit die Voraussetzungen für einen ehrenamtlichen Fortbestand der Liga in der Zukunft zu sichern.

Der DNHL e.V. wurde im April 2020 von neun engagierten und etwas Eishockey verrückten Hobbyspielern gegründet.
Wir haben uns für die Gründung von Arbeitsgruppen für die Bereiche:

  • Ligeneinteilung & Spielbetrieb
  • Schiedsrichter, Regelwerk & Disziplinarausschuss
  • Homepage, Social Media & Marketing

ausgesprochen. Diese Arbeitsgruppen werden in den nächsten Tagen ihre Arbeit aufnehmen und wir berichten in unregelmäßigen Abständen über die Arbeitsergebnisse.

Der Verein wird von seinen Mitgliedern getragen, die Mitglieder entscheiden bei den Mitgliederversammlungen über die Ausrichtung und die Organe des Vereins. Deshalb müssen alle Teams, die am Spielbetrieb teilnehmen wollen, Mitglied im Verein werden. Der Mitgliedsbeitrag von aktuell 50,- Euro pro Jahr je Verein / Vereinigung ist moderat gehalten.

Neben dem Mitgliedsbeitrag wird jährlich eine Startgebühr pro gemeldetem Team für den Spielbetrieb erhoben, welche sich an den tatsächlich entstehenden Kosten orientieren soll um einen langfristigen Fortbestand der DNHL zu sichern.

Teams die nicht am Spielbetrieb teilnehmen wollen, müssen deshalb nicht aus dem Verein austreten, sondern können in eine passive Mitgliedschaft wechseln. Der Jahresbeitrag von 30,- Euro sollte hierfür keine Hürde darstellen.